Drucken

So + 19. SONNTAG IM JAHRESKREIS 

Das F der hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein) entfällt in diesem Jahr.

GR  M  vom Sonntag, Gl, Cr, Prf So, feierlicher Schlusssegen

L 1:  1 Kön 19,9a.11–13a

APs:  Ps 85,9–10.11–12.13–14 (R: 8; GL

623,2)

L 2:  Röm 9,1–5

Ev:  Mt 14,22–33

Gesänge: GL 142, GL 414, GL 896

 

10:00 Uhr

Hl. Messe / Für + der Familie Kaiser und Pachner

Edith Stein wurde 1891 als Kind jüdischer Eltern in Breslau geboren. Sie studierte Philosophie und fand nach langem Suchen den verlorenen Gottesglauben wieder. Schließlich wandte sie sich der katholischen Kirche zu und empfing 1922 die Taufe. Ihren Lehrberuf und ihre wissenschaftliche Arbeit verstand sie fortan als Gottesdienst. 1933 trat sie in den Kölner Karmel ein. Im Sinne des von ihr gewünschten Ordensnamens Theresia Benedicta vom Kreuz opferte sie ihr Leben für das deutsche und das jüdische Volk auf. Wegen der Judenverfolgung musste sie Deutschland verlassen und fand am Silvestertag 1938 Aufnahme im Karmel von Echt in den Niederlanden. 1942 wurde sie dort von den Nationalsozialisten verhaftet, in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau (Polen) deportiert und wahrscheinlich am 9. August durch Giftgas ermordet. Papst Johannes Paul II. sprach sie 1998 heilig und erhob sie ein Jahr später zur Mitpatronin Europas. 1976: Freudenschuß, P. Roman OSB, Pfv. i. Mühlbach am Manhartsberg 1996: Buxbaum, Fr. Erich SJ 1998: Celerin, Dr. Alfred, Prof. i. R. 2003: Zagorski, Augustin, Kpl. i. R.