Drucken

Fr der 12. Woche im Jahreskreis 

g  Hl. Josefmaria Escrivá de Balaguer, Priester (DK)

gr  M  vom Tag, zB: Tg 281; Gg 281; Sg 281 L:  2 Kön 25,1b–12

Ev:     Mt 8,1–4

w  M  vom hl. Josefmaria Escrivá (MB Ernzungsheft 2 zur 2. Auflage, 2010,

S. 23 bzw. Handr. 2010, S. 20) (Com Ss) L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L:       Gen 2,4b–9.15 (ML VIII 232)

oder Röm 8,14–17 (ML VIII 351)

Ev:  Lk 5,1–11 (ML VIII 88 oder ML V 848)

 

19:00 Uhr

Hl. Messe / Zum Dank für 39 glückliche Ehejahre

Josefmaria Escrivá de Balaguer, 1902 in Barbastro (Spanien) geboren, wurde 1925 zum Priester geweiht und gründete am 2. Oktober 1928 das Opus Dei. Damit erschloss er in der Kirche Männern und Frauen aller Lebensbereiche einen neuen Weg, der christlichen Berufung in der Welt durch die Heiligung des Alltags voll zu entsprechen. Mit seinen Schriften förderte er die besondere Sendung der Laien in der Kirche. Nach seinem Tod am 26. Juni 1975 in Rom wurde das Opus Dei 1982 als Personalprälatur errichtet. Papst Johannes Paul II. hat ihn am 6. Oktober 2002 heiliggesprochen. 1973: Rötzer, P. Josef OSFS, Kpl. in Neufünfhaus 1974: Groß, Wilhelm, RelLehr. 1975: Madner, Leopold, Pfr. i. R. 1989: Knirsch, Viktor R. CanReg, Mod. in Kahlenbergerdorf, Wien 19 Weihetag: Jahrgang 1992, 1993, 2004