Drucken

Do der 2. Woche im Jahreskreis 

g  Sel. Heinrich Seuse, Ordenspriester, Mystiker (RK)

gr  M  vom Tag, zB: Tg 308,11; Gg 349,4; Sg 525,2

L:  1 Sam 18,6–9; 19,1–7

Ev:  Mk 3,7–12

w  M  vom sel. Heinrich (Com Or)

L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L:  Weish 6,12–19

Ev:  Mt 5,13–19

 

 

 

Heinrich Seuse (lat. Suso) wurde am 21. März um 1295 in Konstanz oder Überlingen geboren. Als Dreizehnjähriger trat er in das Dominikanerkloster Konstanz ein. Das Studium bei Meister Eckehart in Köln vertiefte seinen Weg der mystischen Gotteserfahrung. Daraus fand er die Kraft, alle Leiden, die ihm auf seinem Lebensweg begegneten, zu meistern: musste er zuerst wegen seiner Verbindung zu Eckehart den Vorwurf ketzerischer Lehre zurückweisen, hatte er dann in der Auseinandersetzung zwischen Ludwig d. Bayern und dem Papst auf dessen Seite viel zu erdulden. Er starb am 25. Jänner 1366 in Ulm. 1973: Reisinger, P. Dr. Franz OSFS, ehem. Prov. 1988: Özelt, Hadmar (OCist, Zwettl) Scherzer, Eduard, Propstpfr. i. R. 2011: Paukowitsch, Wilhelm, KRekt. i. R.