Drucken

Di MARIÄ GEBURT 

F  W  M  vom F, Gl, eig Prf, in den Hg I–III eig Einschub, feierlicher Schlusssegen (MB II 554)

L:  Mi 5,1–4a oder Röm 8,28–30 APs:  Ps 13,6ab.6cd (R: Jes 61,10; GL 141) Ev:  Mt 1,1–16.18–23 (oder 1,18–23)

 

Durch die Dichtung des Romanos scheint dieses Fest für das 6. Jh. vorausgesetzt. Sicher bezeugt ist es für die erste Hälfte des 7. Jh.s durch das Chronicum paschale. Das Fest wurde zunächst in einer Kirche Jerusalems gefeiert, bevor es Verbreitung in der Gesamtkirche fand. 1983: Neckam, Anton, RL i. R. 2007: Pichler, Rudolf, KRekt. i. R. 2010: Hofer, Hermann, Mod. i. R. 2012: Cascales, P. Josef Garcia CMF, KRekt. und Sup. 2013: Varga, P. Innozenz M. OP