Drucken

Di Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars 

G  W  M  vom hl. Johannes Maria (Com Ss) L:  Jer 30,1–2.12–15.18–22

Ev:  Mt 15,1–2.10–14

oder aus den AuswL, zB: L:  Ez 3,16–21

Ev:  Mt 9,35 10,1

 

 

 

Der hl. Bapt. Maria Vianney, geboren am 8. Mai 1786 zu Dardilly bei Lyon, begann als 19-jähriger Bauernknecht unter großen Schwierigkeiten seine Studien, entging durch merkwürdigen Umständen der Einziehung zum napoleonischen Militärdienst, war vorübergehend Volksschullehrer, wurde 1815 in Grenoble zum Priester geweiht, war dann Vikar in Ecully und seit 1818 Pfarrer von Ars, das er in kurzer Zeit von einer seelsorglichen Ruine zu einer Musterpfarre machte. Er lebte äußerst bedürfnis- los und hatte unter menschlichen Verleumdungen zu leiden. Er war einfachen, heiteren Sinnes, voll Demut, Güte und Geduld, unermüdlich im Beichtstuhl, auf der Kanzel und in der Seelenführung tätig. Er starb am 4. August 1859 in Ars. Seit 1929 ist er Patron der Pfarrer. 1987: Beer, Karl, Pfr. i. R. 1989: Neskudla, Rudolf, Pfr. in Berg 1994: Jauker, Dr. Hans, Prof. i. R. 2005: Leeb, Rudolf, Seels. i. R. 2006: Gullner, Karl, Pfr. i. R. 2014: Ponweiser, Hubert, Pfarrer. i. R. Brugger, Br. Franz SDS