Drucken

So + 13. SONNTAG IM JAHRESKREIS 

Der G des hl. Irenäus entfällt in diesem Jahr.

GR  M  vom Sonntag, Gl, Cr, Prf So, feierlicher Schlusssegen

L 1:  2 Kön 4,8–11.14–16a

APs:  Ps 89,2–3.16–17.18–19 (R: 2a; GL 657,3)

L 2:  Röm 6,3–4.8–11

Ev:  Mt 10,37–42

Gesänge: GL 147, GL 275, GL 461

R  M  vom hl. Petrus und vom hl. Paulus am Vorabend: Gl, Cr, eig Prf, feierlicher Schlusssegen (MB II 556) L 1:  Apg 3,1–10

APs:  Ps 19,2–3.4–5b (R: 5a; GL 929,2) L 2:  Gal 1,11–20

Ev:  Joh 21,1.15–19

Aus pastoralen Gründen können auch die Perikopen der Tagesmesse vom H genommen werden.

 

10:00 Uhr

 

 

9:00 Uhr

Hl. Messe / Für alle + der Familie Bergfischer

Sammlung für den Peterspfennig.

Klosterumgagang in Klein-Mariazell

Der hl. Irenäus wurde um 130 in Kleinasien geboren, war Schüler des hl. Polykarp, wirkte zuerst als Priester und später als Bischof in Lyon. Seine Bedeutung als Theologe und als Zeuge der apostolischen und kirch- lichen Tradition machte seine Schriften besonders kostbar. Die Missionierung großer Teile Ostgalliens geht auf ihn zurück. Über seine letzten Lebensjahre fehlt genauere Kenntnis. Sein Gedenktag wird wieder der alten Tradition gemäß am 28. Juni gefeiert. 1973: Jaschke, Friedrich, RelProf. i. R. 1978: Schmidt, P. Anton SJ 1982: Krisch, P. Josef SDB 1990: Berger, P. Otto OSB (Melk), ehem. Pfarrer in Grillenberg 2000: Carda, P. Franz SVD Weihetag: Jahrgang 1975, 1986, 1997, 2003 Zum Abschluss des Schuljahres kann während der Woche – außer an H und F – für die einzelnen Schulen eine Votivmesse als Dankmesse (MB II 1079–1081 bzw. II² 1109–1111; ML VIII 286–297) gefeiert werden.