Drucken

Di der 2. Woche im Jahreskreis 

g  Hl. Meinrad, Mönch auf der Reichenau, Einsiedler, Märtyrer (RK)

g  Hl. Agnes, Jungfrau, Märtyrin in Rom

gr  M  vom Tag, zB: Tg 270; Gg 270; Sg 271 L:  1 Sam 16,1–13

Ev:  Mk 2,23–28

r  M  vom hl. Meinrad (Com Or oder Mt)

L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L:  1 Petr 4,12–19

Ev:  Mt 16,24–27

r  M  von der hl. Agnes (Com Mt oder Jf)

L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L:  1 Kor 1,26–31

Ev:  Mt 13,44–46

 

 

 

Der hl. Meinrad wurde Ende des 8. Jh.s im Südlichgau geboren. Er studierte bei den Benediktinern in Reichenau und wurde Einsiedler. Ab 835 lebte er im „Finsteren Wald“, dem Platz des späteren Klosters Einsiedeln. Dort wurde er am 21. Jänner 861 von zwei Räubern ermordet. Der Heilige wurde zuerst in Reichenau bestattet, 1039 wurden seine Gebeine nach Einsiedeln übertragen. Die hl. Agnes starb in jungen Jahren Anfang des 4. Jh.s in Rom den Märtyrertod; der 21. Jänner ist als ihr Begräbnistag überliefert. 1970: Grawehr, P. Otto OP, gew. Sup. u. Prok., Retz 1992: Braschke, P. Hubert SDS, Pfr. i. R. 1993: Mayer, Josef CanReg (Reichersberg) Pfr. i. R. 1994: Wenstedt, P. Wilhelm MSF, Advokat i. R. 2002: Prokop, Jan, D. Tarnów, Mod. i. R. 2007: Unterberger, Liz. Dr. Hugo, Pfr. in St. Elisabeth, Wien 4 2015: Neureiter, P. Lic. Johannes SJ