Drucken

Do der 34. Woche im Jahreskreis 

g  Hl. Konrad und hl. Gebhard, Biscfe von Konstanz (RK)

gr  M  vom Tag, zB: Tg 133 (131); Gg 133 (131); Sg 527,8

L:  Offb 18,1–2.21–23; 19,1–3.9a Ev:  Lk 21,20–28

w  M  von den hl. Konrad und Gebhard (Com Bi)

L u. Ev vom Tag od. aus den AuswL, zB: L:  Sir 44,1–2.3b–4.7.10.14–15

Ev:  Lk 10,1–9

 

Der hl. Konrad, geboren um 901, stammte aus dem Geschlecht der Welfen, erhielt seine Ausbildung in der Klosterschule von St. Gallen und wurde 934 Bischof von Konstanz. Sein gesamtes Erbe verwendete er für die Errichtung und Erhaltung von Klöstern und Kirchen und für die Unterstützung der Armen. Er unternahm drei Wallfahrten ins Heilige Land und starb am 26. November 975. Der hl. Gebhard aus dem Geschlecht der Grafen von Bregenz ist 949 geboren und war ein Schüler des hl. Konrad an der Domschule in Konstanz. Im Jahre 979 wurde er Bischof von Konstanz, wo er am 26. August 995 starb. Gebhard wird als Patron der Diözese Feldkirch und des Landes Vorarlberg verehrt. 1995: Rauscher, Josef Pfr. i. R.